77

Wie funktioniert ein Roboter?

Material

  • Roboter
  • Kodierblöcke
  • Steuerungsbrett
  • Weltkarte

 

 

 

Durchführung

Es werden die vier Bestandteile des Robotersystems erklärt. Als erstes wird die Weltkarte aufgelegt und erklärt. Dies ist die Welt, in welcher der Roboter wohnt, sie besteht aus 36 Quadraten mit verschiedenen Landschaften und Objekten. Welche Landschaften sind zu sehen?

Auf dieser Weltkarte kann sich der Roboter fortbewegen. Dazu muss man ihm Befehle erteilen, diese werden durch Kodierblöcke dargestellt. Der grüne Block bedeutet "geradeaus", der rote "Drehung nach rechts" und der orange "Drehung nach links". (Die hellblaue Blöcke werden für dieses Experiment nicht benötigt.) Die hellblauen Blöcke müssen in weiterer Folge auf das Steuerungsbrett gelegt werden, um dem Roboter Befehle zu erteilen und ihn zu starten.

 

Erklärung

Der Roboter besteht im Inneren aus einem Computer, an dem zwei Motoren für die Fortbewegung gekoppelt sind. Die Befehle vom Steuerungsbrett werden drahtlos an den Roboter übertragen. Der Roboter kann nur Befehle ausführen, die ihm über das Steuerungsbrett gesendet werden.

Methodische Hinweise

Es gibt einen Ein- und Ausschalter jeweils am Roboter und am Steuerungsbrett. Bei Nichtverwendung unbedingt ausschalten, da die Batterie sonst entladen wird. Die Verbindung zwischen Steuerungsbrett und Roboter wird automatisch hergestellt. Der Roboter führt nur die auf die Weltkarte abgestimmten Steuerungsanweisungen durch, er hat keine Sensoren, durch die er die Position bestimmen kann.