76

Flaschenzug

Material

  • 1 Flaschenzug
  • 1 Korb, Sack, Kübel oder Kiste (= Behälter)
  • diverse Gewichte, Steine, Holzklötze etc.

 

Durchführung

Der Flaschenzug wird mit dem Gurt sicher an einen stabilen Wand- oder Deckenhaken gehängt. Bei Verwendung eines Wandhakens muss so viel Abstand von der Wand sein, dass weder der Flaschenzug noch der Behälter an der Wand streifen.
In den Behälter gibt man nun Gewichte (können auch Äpfel, Steine, Kastanien etc. sein), bis er ziemlich schwer ist. Die Kinder testen das durch Hochheben. Dann hängt man den Behälter in den unteren Haken des Flaschenzugs und lässt die Kinder am Seil ziehen. Sie stellen fest, dass es nun viel leichter geht. Als Variante kann man das Seil auf zwei Rollen aushängen, dabei stellen die Kinder fest, dass sie stärker ziehen müssen als bei vier Rollen.

 

Erklärung

Jedes der 4 Seile nimmt ein Viertel der Last auf, daher braucht man am Zugseil nur ein Viertel der Kraft, die man zum direkten Heben des Behälters benötigen würde. Hat der Flaschenzug 2 Rollen, benötigen wir die Hälfte der Kraft.
Diese Kraftersparnis gibt es nicht umsonst: Will man die Last z.B. um 1 Meter heben, muss man das Zugseil 4 Meter herunterziehen. Ein Viertel an Kraft erkaufen wir durch einen 4-fachen Zugweg.