69

Kuschelnde Tischtennisbälle

Material

  • 2 Tischtennisbälle
  • 1 Strohhalm
  • 1 Spielzeugeisenbahn-Schiene (z.B. Holzzug) oder
    selbstgebaute Vorrichtung aus 4 Duplosteinen

 

 

Durchführung

Die beiden Tischtennisbälle werden mit etwas Abstand zueinander auf die Schiene gelegt. Nun bläst man mittels Strohhalm Luft zwischen die Bälle und vermutet wohl, sie dadurch noch weiter auseinander bringen zu können. Aber ganz im Gegenteil: die beiden Bälle schmiegen sich eng aneinander.

 

Erklärung

Es klingt paradox, aber je fester man bläst, desto stärker werden die Bälle aneinander gedrückt. Verantwortlich hierfür ist der Bernoulli-Effekt, benannt nach dem schweizer Physiker Daniel Bernoulli. Die durch den Strohhalm schnell strömende Luft reißt Luftteilchen aus der Umgebung mit. Durch die fehlende Luft entsteht ein Unterdruck und Luft von ringsherum sowie die Tischtennisbälle werden herbeigesaugt.

 

Literatur:
http://www.kids-and-science.de/experimente-fuer-kinder/detailansicht/datum/2009/08/11/der-bernoullieffekt-mit-2-tischtennisbaellen.html (Jänner 2016)