68

Wer fängt den Vogel?

Material

  • 2 kleine Notizzettel
  • 1 Holzspieß
  • Filzstifte
  • Klebstoff

 

Durchführung

Auf einen Zettel wird mittig ein bunter Vogel, auf den anderen Zettel ein großer Vogelkäfig gemalt. Nun werden die Zettel links auf links aufeinander geklebt. Dazwischen kommt genau mittig der Holzspieß. Dreht man nun den Holzspieß rasch zwischen den Handflächen so sieht man den Vogel jetzt ganz deutlich im Käfig sitzen. Auf gleiche Weise bringt man auch einen Goldfisch ins Glas, oder ein Pferd in seinen Stall.

Erklärung

Die BetrachterInnen werden hier optisch getäuscht. Bilder, die wir sehen, wirken auf der Netzhaut des Auges noch kurz nach. Man nennt dies Nachbildwirkung. Das kann man auch testen, wenn man einen Gegenstand länger ansieht und dann die Augen schließt - man sieht den Gegenstand noch kurz vor sich. Wird nun der Holzspieß rasch gedreht, sieht das Auge die Bilder Vogel und Käfig in schnellem Wechsel und vermischt sie schließlich zu einem einzigen Bild: dem Vogel IM Käfig.

 

Literatur:
http://kidsweb.wien/experimente/vogelkaefig/ (Jänner 2016)