48

Wo geht’s zum Licht?

Material

  • 1 Schuhkarton mit Deckel
  • Pappe, Kleber
  • 1 Schale mit Blumenerde
  • Bohnen (frische, oder über Nacht einweichen)

    Durchführung

    Bohnen im Karton durch ein Labyrinth aus Pappe zum Licht wachsen lassen.

    Erklärung

    Sobald die Bohnen zu keimen beginnen, streben sie zum Licht – selbst wenn sie dabei um die Ecke wachsen müssen.

    Methodische Hinweise

    • Kinder allgemein auf Bewegungen in der Pflanzenwelt aufmerksam machen: Sonnenblumen, die ihren Kopf mit der Sonne drehen; Gänseblümchen, die in der Nacht ihre Blüten schließen; fleischfressende Pflanzen, die Insekten fangen etc.
    • Auch mit den Kindern besprechen, warum die Pflanzen das Licht suchen: Mithilfe der Lichtenergie wandeln grüne Pflanzen Kohlenstoffdioxid in organische Materie um und geben dabei den für uns lebensnotwendigen Sauerstoff an die Luft ab. Ohne Sauerstoff, den wir mit der Luft einatmen, können unsere Zellen nicht arbeiten.
    • Pflänzchen zum Abschluss gemeinsam in die Natur (Garten) setzen.

    Literatur:
    Krekeler Hermann, Rieper-Bastian Marlies, 2000/2007: Spannende Experimente: Naturwissenschaft spielerisch erleben. Ravensburger Buchverlag, Ravensburg.
    Köthe Rainer, 2001: 175 Experimente aus Physik, Chemie und Biologie. Tessloff Verlag, Nürnberg.