36

Moosgarten - ohne Moos nix los!

Material

  • 1 leeres Gurken- oder Marmeladenglas
  • Kieselsteine
  • Erde
  • Verschiedene Moose (kleine Moospolster)
  • Frischhaltefolie
  • Gummiband
  • Sprühflasche

 

Durchführung

Zu Beginn wird das Glas mit einer zwei Zentimeter dicken Schicht Kieselsteine befüllt. Sie dienen dazu, überschüssiges Wasser abzuleiten. Darüber wird etwas Erde gestreut (Moose kommen mit wenig Erde aus). Jetzt werden die Moose ins Glas gepflanzt, anschließend mit Wasser besprüht und Frischhaltefolie über das Glas gespannt. Wähle möglichst viele kleine Moospolster und sehr unterschiedlich aussehende Moose, um einen schönen "Moosgarten" zu erhalten. Wird das Glas an einem hellen Ort (ohne direkte Sonneneinstrahlung) gestellt, hält der Garten mehrere Monate.

 

Erklärung

Im Glas beginnt ein eigener geschlossener Wasserkreislauf, wie er auch auf der Erde stattfindet. Im Wasserkreislauf geht kein Wasser verloren, es ändert nur seinen Aggregatszustand. Das Wasser befindet sich - auch im Glas - in einem ewigen Kreislauf: Das Moos nimmt Wasser auf und verdunstet es wieder. Der Wasserdampf steigt auf und bildet Wolken, aus denen es regnet. Somit ist der Wasserkreislauf im Glas geschlossen. Von außen werden nur Licht und Wärme benötigt. 

 

Methodische Hinweise

Elli möchte es im Winter auch schön grün im Wohnzimmer, vergisst aber immer wieder ihre Pflanzen zu gießen. Gibt es eine Möglichkeit, die Pflanzen nicht gießen zu müssen?

Regenerationsfähigkeit: Moose sind wahre Überlebenskünstler - sie können ohne Probleme völlige Austrocknung überstehen. Wird das getrocknete Moos mit Wasser getränkt, werden daraus wieder schöne grüne Moospolster.

Moose als Lebensraum: Die Moose nach dem Sammeln genau untersuchen. Am besten einen Tag in Wasser einlegen und von der Unterseite im Mikroskop betrachten. Im Moos finden sich neben keimenden Pflanzen, Einzellern und Rädertierchen auch sogenannte Bärtierchen.

 

https://baden-wuerttemberg.nabu.de/imperia/md/content/badenwuerttemberg/jugendbegleiter/ohnemoos.pdf