21

Wie Pflanzen wachsen

Material

  • etwas Watte
  • 1 hohes Glas
  • Wasser
  • 2-3 getrocknete Bohnen (Linsen, Kichererbsen, Weizen,...)
  • 1 Lupe

 

 

 

Durchführung

Vorbereitung: trockene Bohnen etwa 24 h ins Wasser legen.

Feuchte Watte ins Glas geben, Bohnen zwischen Watte und Glasrand stecken. Verwendet man farbige Watte, heben sich die weißen Wurzeln besser ab. Das Glas an einen hellen, warmen Ort stellen.

Erklärung

Nach 9-10 Tagen keimen die Bohnen (bzw. kürzere Keimdauer bei anderen Samen); Wurzeln wachsen nach unten, dann keimt der Spross und richtet sich zum Licht.

 

Methodische Hinweise

  • Schaublock "Bohne" (Wehrfritz) zur Erklärung verwenden.
  • Besprechen der Bedingungen, die die "Babypflanze" zum Auskeimen braucht (siehe Versuch 53 "Geräuschvolle Erbsen").
  • Evtl. Bohne danach ins Freie setzen oder für Versuch 48 "Wo geht's zum Licht?" weiterverwenden.

 

Literatur:
BAKIP Feldkirch, 2010: Forschermappe der BAKIP Feldkirch S.11
Andrews Georgina, Knighton Kate, 2008: 100 spannende Experimente für Kinder. Bassermann Verlag, München